DER GANZ NORMALE WAHNSINN- HERABSETZEN, DISKREDITIEREN, VERLEUMDEN

Wie kommt es, dass Menschen andere Menschen schlecht machen, die für Ihre Überzeugungen einstehen oder ihre Ziele verfolgen? Ein Thema das sicherlich viele kennen, die täglich mit "Commitment-Testern"zu tun haben.

Was geht in diesen Menschen vor und wie geht man damit um?


Wie kommt es, dass Menschen andere Menschen schlecht machen, die für Ihre Überzeugungen einstehen oder ihre Ziele verfolgen? Ein Thema das sicherlich viele kennen, die täglich mit "Commitment-Testern"zu tun haben. Vorab aber zwei kurze Begebenheiten:

Vor 2,5 Jahren, ich war noch nicht lange mit meinem Partner zusammen, fuhren wir mit unserem Sportwagen an einer Tankstelle vor. Ein junger Mann rief anerkennend von der benachbarten Zapfsäule herüber: "Hey, geiles Auto, was hat der gekostet?" Thomas antwortete ihm und er meinte: "Wie macht man das wenn man so jung ist?"  Mein Partner erwiderte: "Gib mir deine Nummer und ich zeig dir wie man das macht". Thomas ist schlau, denn er weiß, dass Menschen, die eine Starke Vision haben, und dabei anerkennend dem Erfolg gegenüber sind, schon mal eine gute Ausgangsbasis haben für späteren Erfolg. Diesen Typus möchte übrigens nicht nur er, sondern viele Unternehmer in ihren Teams -->kleiner Hinweis für alle Arbeitnehmer da draußen :-) 

Gestern war ich in einer Facebook-Gruppe unterwegs und eine ähnliche Frage kam auf: "Wie baut man sich im Ausland eine wirtschaftliche Existenz auf?" Kurzerhand bot ich an, die Menschen in ein Netmeeting einzuladen und mich mit Ihnen auszutauschen, wie man das machen kann. Ich liebe ja Menschen, die etwas bewegen wollen im Leben, es war mir also ein Fest. Am nächsten Tag lese ich unter den Kommentaren zu meiner Einladung, wie ein Außenstehender sich darüber auslässt, dass man solche Machenschaften ja kenne, die Leute würden dazu animiert Seminare zu buchen um etwas zu erfahren dass dann eh nur die wenigsten schaffen würden. Das habe ich dann erst einmal richtiggestellt und mich dann gefragt: Warum ist das in Deutschland eigentlich so verbreitet? Was denken hierzulande viele Menschen über Menschen mit Erfolg? Warum muss etwas von vornherein schlecht geredet werden? Und was geht in einem Menschen vor, der so vehement agiert? Es scheint die Überzeugung verwurzelt, dass Erfolg nur durch dubiose Machenschaften errungen wird, oder, sofern es um Finanziellen geht, auf der Ausbeutung anderer beruht. Feindbilder werden geschaffen und ganze Parteien schießen sich darauf ein. Positioniertheit greift um sich, wo Position beziehen gefragt ist. Über dem großen Teich, in Amerika, ist das anders. Dort werden erfolgreiche Menschen tendenziell eher gefragt, wie sie das im Leben erreicht haben.

Nun ist das Thema dieses Beitrags aber "der normale Wahnsinn", der Menschen dazu bewegt, so zu agieren wie der Mann gestern es tat und nicht wie der junge Mann an der Tankstelle, wenn doch beides offensichtlich möglich ist. Dazu ein kurzer Exkurs: Jeder Mensch hat Überzeugungen, diese Überzeugungen sind notwendig, denn sie machen uns zu dem wer wir sind und was wir besitzen. Unser Verstand hat diese Überzeugungen durch Erfahrung und Beobachtung geschlussfolgert. Seine Aufgabe ist es, unser Überleben zu sichern. Er arbeitet die ganze Zeit daran, einzuordnen, ob etwas unserem Überleben dient oder schadet, und nimmt dabei Bezug auf bereits vergangene Situationen. Dumm nur, dass er dabei zwar tolle Begründungen aber nicht unbedingt logische Verknüpfungen erstellt. Zurück nun zu unserem Beispiel:  "erfolgreiche Menschen sind schlecht" "Geld kriegt man nur wenn man andere ausbeutet". Für Menschen in dieser Überzeugung ist das die reine Wahrheit, denn dieser Gedanke ist Ihnen ja vertraut. Sie haben ihn geschlussfolgert und beobachten ihn seither immer wieder . Es ist ein sich selbst bestätigendes System.


Was du glaubst, bekommst du geliefert, denn dein Fokus ist darauf ausgelegt.


Jetzt hat das ganze nur Folgen: Zum einen für den "Betroffenen" selbst, da er mit dieser Überzeugung nicht erfolgreich oder reich werden darf. Der Verstand  wird dafür sorgen, dass er recht behält über seine eigene Überzeugung. Man wird ja nichts, das man selbst ablehnt. Und zum anderen beginnt genau jetzt der Kampf. Wenn ein  Überzeugungssystem eines Menschen auf eine gegenteilige Behauptung stößt, dann beginnt der Verstand um die eigene Überzeugung zu kämpfen. Mit allen Mitteln. Denn das ist maximal existenzbedrohend für den Verstand. Er denkt ja: " Wenn ich nicht recht behalte, fällt mein Körperhülle-Träger tot um!" Und dann werden alle Geschütze aufgefahren! Der andere wird herabgesetzt, untergraben und schlimmstenfalls vernichtet. Gerade im Internet ist das gut zu beobachten, da die Hemmschwelle hier besonders gering ist. Kriege beginnen übrigens so. Und Mobbing. Und Ehekrach. ...

Wie also damit umgehen? Es dürfte klar geworden sein: wir "kämpfen" alle für etwas auch wenn uns das nicht bewusst ist. Wir wollen recht behalten über unsere eigene Wahrheit und über unseren Lebensentwurf. Folglich neigen wir dazu, uns mit gleichschwingenden Menschen zu umgeben, die ähnliche Überzeugungen leben wie wir selbst: In der Arbeit, im Privaten, in der sozialen Schicht... Immer wieder jedoch bemerken wir, dass es Menschen gibt, die durchaus andere Werte und Überzeugungen leben als wir selbst. Wenn diese Menschen Eltern oder Partner sind, wollen sie uns zudem meist vor unseren neuen Standpunkten in Acht nehmen . Das tun sie aus Liebe. Wenn dir das passiert, dann sei anerkennend mit Ihnen, denn auf Ihrem Standpunkt haben sie recht. Genauso wie du. Sie wollen dich lediglich schützen, denn für ihr Verstandessystem ist das Neue, Unbekannte eine Bedrohung. Es ist wirklich herausfordernd, aber mit Liebe zu Menschen und Empathie gelingt das. Das heißt übrigens nicht, dass du den Standpunkt des anderen übernehmen musst! Es heißt für dich, dass du deinen Standpunkt leben darfst ohne den anderen für seinen abzuwerten. Und sollte etwas der Faktenlage widersprechen dann stelle richtig und richte dich wieder auf dein Ziel aus. Auf diese Weise machst du den Unterschied im alltäglichen Wahnsinn des Internets, in den Büros, auf dem Kinderspielplatz...

In diesem Sinne: eine friedvolle Woche für Dich!

Dein Manuel-Roy

1 Ansicht
KONTAKT

ManuelRoySchweikart.Coach

Hügelstr. 10

71554 Weissach im Tal

ManuelRoySchweikart.Coach

Körnerstr. 15

10785 Berlin

mail(a)manuelroyschweikart.coach

+49 (0) 152 53 71 62 89​​

  • Schwarz Instagram Icon
  • Black Facebook Icon

© 2019 by MANUELROYSCHWEIKART.COACH