WANN ENTWICKELN MENSCHEN SICH WEITER?

Die Antwort ist einfach: immer. Denn Leben ist ein einziges Weiterentwicklungsspiel. Wir entwickeln uns immer weiter bis hin zum unvermeidbaren Tod. Das ist aber nicht nur eine rein biologische Betrachtung, sondern im Mensch-Sein angelegt: Bei Kindern lässt sich dieser natürliche Drang nach Weiterentwicklung hervorragend beobachten: Niemals wieder lernt ein Kind so viel wie in den ersten beiden Lebensjahren. Sprache, Krabbeln, Gehen...später wollen sie am Besten noch vor der Einschulung lesen können und eifern den Erwachsenen nach. Diese Form des Antriebs nennt man Neugier. Sie ist getrieben von der Lust auf etwas Neues und der Freude am Tun. Wer ein Kind im Sandkasten beobachtet, wie es in sein Spiel versunken ist, beobachtet "flow"in seiner reinsten Form. Die Begeisterung zu produzieren und dabei spielerisch Neues zu erlernen. Meist verlieren Kinder diese Art der Begeisterung mit der Einschulung, weil sie dann lernen, dass Ihr Tun plötzlich bewertet wird und Lerninhalte mit "Vernunft-Soße" serviert werden. Es braucht dann ein starkes "wozu", also ein Ziel für das es sich lohnt, die Mühen des Unterrichts  oder die Qual des Sports über sich ergehen zu lassen. Für diejenigen, die aber keinen Zweck im Abitur sehen oder es gar "für Ihre Eltern" machen, wird es dann schwer. Diese Woche las ich dazu einen "Aussteigerbericht" einer Abiturientin, die ihrem Umfeld erklären musste, warum sie umsatteln und ein Handwerk lernen wollte. Für sie liegt das Glück nun im Schleifen von Holzbrettern. Wie gut für sie, dass sie das frühzeitig erkannt hat.

Neugier ist aber nicht der einzige Grund der uns bewegt Neues zu erlernen. Genauso wie die Begeisterung auf neue Erfahrung abnimmt, so steigt umgekehrt der Anteil der Entwicklungsprozesse, die wir (vermeintlich) machen müssen. Oft hört man das auch der Wortwahl der Menschen an. Sie müssen dann in Changeprozessen im Unternehmen neue Aufgabengebiete übernehmen, müssen in eine neue Stadt ziehen, müssen sich Verändern damit das Leben Partnerschaft, Erfüllung, Erfolg... bereitstellt.  Diese Menschen bewegen sich aus Leid oder Mangel an etwas. Beide Herangehensweisen sind möglich, fraglich bleibt auf welche Weise die Weiterentwicklung mehr Freude macht und welche wohl nachhaltiger ist. Und an dieser Stelle sei ein Geheimnis verraten: ob du Weiterentwicklung als Spaß oder Stress empfindest liegt in dir. Es ist deine Wahl. Du kannst wählen, ob du am Arbeitsplatz gerne agil bist und Veränderung begeistert annimmst, oder ob du sie ablehnst. Sicher ist nur, dass die Veränderung kommen wird. Für viele Menschen ist dieser Gedanke eine maximale Herausforderung; meistens dann, wenn sie sich mit Situationen konfrontiert sehen, die sie zu Veränderung "zwingen" oder sie in die Kategorie der Menschen gehören, die sich aus Leid bewegen. 

Coachingprozesse kannst du in beiden Fällen dazu nutzen,  dir auf die Schliche zu kommen und sie für deine Ziele nutzen, damit du wieder "im Flow" bist und dich begeistert weiterentwickelst, denn 

 

Kein Mensch braucht Coaching,

aber es fährt sich angenehmer in einem Rolls Royce als in einer Straßenbahn.

 

frei nach Marcel Reich-Ranicki

 

Und wenn du Lust hast, dich persönlich weiter zu entwickeln und nach einem Projekt suchst, wofür du losgehen möchtest, lade ich dich ein, mit uns in Kontakt zu treten. Wir bieten neugierigen Menschen die Möglichkeit mit uns zu arbeiten.

 

Herzliche Grüße, 

 

Dein

Manuel-Roy Schweikart

KONTAKT

ManuelRoySchweikart.Coach

Hügelstr. 10

71554 Weissach im Tal

ManuelRoySchweikart.Coach

Körnerstr. 15

10785 Berlin

mail(a)manuelroyschweikart.coach

+49 (0) 152 53 71 62 89​​

  • Schwarz Instagram Icon
  • Black Facebook Icon

© 2019 by MANUELROYSCHWEIKART.COACH